Achtung, diese Seite ist nicht mehr aktuell und wird nicht mehr aktualisiert!

Die Grillparty ist geplant, alle Gäste haben zugesagt. Sie gehen in den Garten, um den Tisch vorzubereiten und stellen fest: der Grill ist weg. Was nun?

Finanzberatung ist meist schlicht und ergreifend aus dem Leben gegriffen. Kürzlich habe ich mir einen neuen Gasgrill gekauft. Da er nicht ganz billig war, kam ich mit meinem Nachbarn ins Gespräch, was eigentlich passiert, wenn er gestohlen wird. Haben Sie darüber auch einmal nachgedacht?

Natürlich passiert einem so etwas nicht. Niemals. Wie bei allen Risiken, die man absichern kann oder sollte. Oder? Lassen Sie mich zumindest einmal den Hinweis mit auf den Weg geben, dass es sich lohnt, einmal die Bedingungen Ihrer Hausratversicherung prüfen zu lassen. In guten Bedingungswerken ist so etwas eingeschlossen. In vielen allerdings sind – wenn überhaupt – nur Gartenmöbel oder Gartengeräte eingeschlossen. Gerichtsurteile haben aber herausgestellt, dass ein Grill kein Gartengerät ist (siehe Amtsgericht Bad Segeberg (Aktenzeichen 17C 116/11). Übrigens: selbst Gartengeräte, die dauerhaft in einem Gartenhaus lagern, sind bei Diebstahl nicht immer durch die Hausratversicherung abgedeckt. (Amtsgericht Gießen, Aktenzeichen 47C 374/11).

Was bedeutet das nun für Sie?

Wenn Sie einen Grill besitzen, dessen Verlust durch Diebstahl Sie belasten würde, oder wenn Sie einen wertvollen Rasenmäher etc. im Gartenhaus lagern, lassen Sie Ihren Vertrag unabhängig überprüfen. Meist lässt sich ohne Mehraufwand ein besseres Bedingungswerk umsetzen, bei dem solche Dinge abgesichert sind.

Mit mir können Sie hier Kontakt aufnehmen.